Zum Hauptinhalt gehen

Update Xentral 20.2 auf 20.3

Kommentare

45 Kommentare

  • René Arens

    Bei einer Entwickelnden Community wäre ich auch dabei. Wir haben einige Module welche wir noch benötigen, die aufgrund meiner fehlenden Kompetenz im PHP Umfeld aber nie zu Stande kamen.

    Ich habe mal kleine Änderungen am System gemacht aber die waren nicht wirklich der Rede Wert.

    Wir haben jedoch alles Virtualisiert, sodass ich gerne bei Testfällen mitmachen kann.

    0
  • Andre John

    Registriert. Username ergibt sich :D

    0
  • Alex Ledis

    Hallo zusammen,

    wir sind momentan auch pro user und haben das System hauptsächlich deshalb ausgewählt da man eigene Module ergänzen kann und Anpassungen vornehmen. Leider haben wir ähnliche Probleme wie die Vorposter was den Support und das Verhalten von Xentral angeht.
    Ich finde Ansatz reizvoll, eine "echte" Community-Edition zu haben und wir würden auch gerne etwas zur Modulentwicklung beitragen.

    Viele Grüße,

    Alex

    0
  • Ronald Stecklina

    Hallo zusammen,

     

    ich stimme Euch allen zu. Ich finde das System sehr interessant und würde mich gerne an einer OS/Fork Version beteiligen. Meine Fähigkeiten liegen leider mittlerweile nur noch im Bereich der Anforderungen an eine Software und nicht mehr in der Programmierung..... Die Erstellung von Datenbankstrukturen und Abläufen sind aber kein Problem. Ich würde gerne an diesem Projekt mitarbeiten und falls es zu Stande kommt mit meiner Zeit und auch mit finanziellen Mitteln unterstützen.
    Lg

    Ronald

    0
  • Benedikt Sauter

    Was genau fehlt dir denn an der aktuellen Version? Warum wollt ihr denn nicht bei xentral helfen? Genau das ist doch die Stärke von xentral das wir genau eine Version haben wir jetzt mit der man starten kann. 

    0
  • Benedikt Sauter

    Glaub hier werden Themen gemischt. Es gibt eine Open Source Version. Die gibt es immer schon aber für die gibt es kein kommerziellen Support. Und der Support ist für die Home Version. Den Support für die Open Source Version haben wir schon immer über das Forum bzw. Jetzt diese Community gemacht.

    0
  • Alex Ledis

    Hallo,
    wo anfangen? Im Prinzip gibt es seit wir die Software einsetzen Probleme mit einzelnen Funktionen, die einfach nicht so umgesetzt sind wie wir das benötigen. Leider leider gibt es auch zu viele Sachen die nicht richtig funktionieren oder unsinnig umgesetzt sind. Über den Support haben wir da oft versucht etwas zu bewegen, aber das war am Ende nur noch frustrierend.

    Deshalb ist wäre es eigentlich viel besser eine offene Basisversion zu haben, bei der man sich sicher sein kann dass sie auch weitergeführt wird oder werden kann. Wenn man sich ansieht was bei xentral gerade so passiert, geht das ja in eine völlig andere Richtung. (Nur noch Shop-Anbindungen im Fokus, Expansion und Inverstoren) Soll kein Vorwurf sein, nur eine Beobachtung. Ich denke die freie OS-Version mit Community wäre da eine gute Lösung von der auch Xentral profitieren kann.

    Viele Grüße
    Alex

    0
  • Benedikt Sauter

    Hast du konkrete Punkte da?

    Kannst du die mal mit uns hier teilen. Welche Funktionen benötigt ihr wie? Was ist unsinnig umgesetzt und was funktioniert in der Open Source Version nicht?

    Dann können wir das mal anschauen.

     

     

    0
  • Alex Ledis

    Ich denke nicht dass es Sinn ergibt jetzt hier ins Detail zu gehen. Wir haben schon etliche Tickets im Support durchgewürgt und irgendwann war der Punkt erreicht wo wir keine Lust mehr hatten. Deswegen wäre es ja gerade wichtig, dass man auch manchmal selbst Dinge in die Hand nehmen kann, bzw. in der Community jemanden findet der das ähnlich sieht und dann packt man die Sache gemeinsam an.

    0
  • Benedikt Sauter

    Hi Alex, Unser Support betreut die Open Source Version in Support nicht. Das sind genau die Leute hier. Wäre super wenn du das daher genau hier teilen kannst was dir an der Open Source version fehlt. Glaub das hilft allen enorm.

     

    0
  • Alex Ledis

    Ne, das ist jetzt ein Missverständnis, wir benutzen momentan die kommerzielle Version, fänden es aber attraktiv auf Basis der Open-Source eine unabhängige anpassbare Version zu haben. Übrigens sind viele der Bugs in beiden Versionen drin, ist ja großteils der gleiche Code?

    0
  • Benedikt Sauter

    Ok dann bist du im falschen Stream hier. Die Open Source Version ermöglicht den Start in die Welt des Business machen. In der Home findet man dann viele Sachen es wenn an Fahrt aufnimmt.

    Was man aber machen kann für beide Versionen Module entwickeln oder sich gegen die API verbinden.

    0
  • mediaDESIGN St. Kraft

    Hallo Community,

    bei uns stellt sich das ähnlich da. Das Konzept von Xentral ist gut und eine hervorragende Basis. Wir nutzen aktuell eine selbst gehostete offizielle Xentral-GmbH-Lizenz inkl. Updateservice und Nutzer-Lizenzen - aber sind mit dem Support sehr unzufrieden. Außerdem steht bei uns an, eine Prozess-/Produktionssteuerung basierend auf Xentral umzusetzen. Da man hier ganz offensichtlich nicht auf Xentral-Support hoffen kann, werden wir das selbst realisieren. 

    Wir haben auch schon eigene Module für Xentral programmiert, z.B. eine Shop-Schnittstelle zu Joomla/Virtuemart und ein Modul zur flexiblen, umfänglichen, Shop-konformen Verwaltung von Kategorien, da das integrierte Artikelbaum-Modul sehr spartanisch ist (keine Sortierung, kein Verschieben von Kategorien, keine Kategorie-Bilder, keine Meta-Daten, keine Kateg.beschreibung, keine canonical-Referenz ...). Damit wollten wir auch einen Beitrag leisten für die Community. Wir hatten darüber auch Xentral informiert und gebeten, dass man diese Entwicklungen in den Core aufnimmt oder uns informiert, wie sowas ablaufen kann. Es gab nicht eine einzige Reaktion. Für uns abermals eine Bestätigung, dass man hierüber mit Xentral nicht reden braucht. Es scheint nicht gewollt.

    Nun wird gedrängelt, dass wir unseren Vertrag auf Home umstellen, aber leider nicht begründet, was das für uns für Vorteile hat, somit wissen wir auch nicht ob wir das überhaupt wollen. Auf diesem langen Weg mit Xentral stand mehr als einmal die Frage, ob wir mit einem anderen ERP neu starten oder ob es eine Sackgasse ist, weiter in Xentral zu investieren.

    In jedem Fall sind wir bereit uns in die Community einzubringen und diese auch am Leben zu halten.

    Natürlich wäre es optimal wenn man, so wie wir es von diversen CMS kennen (Joomla, Wordpress) oder Shopsystemen, dass es einen gut gepflegten, performanten, soliden und gern auch reduzierten Xentral-Kern gibt, der dann von der Community und der GmbH gemeinsam vorangetrieben wird. Neben dem Core sollte es für jeden die Möglichkeiten geben, Module hinzuzulinken oder installieren. CMS machen vor, wie einfach und elegant das gehen kann und wie es ein Produkt pusht und die Akzeptanz erhöht. Diese Erweiterungen könnten Möglichkeiten sein, damit Xentral aber auch Community-Mitglieder finanziell partizipieren und somit motivierter sind neuen Code beizusteuern. 

    Der ERP-Markt ist so hart umkämpft. Die Community wäre eine Chance in diesem Wettbewerb zu bestehen.

    0
  • Benedikt Sauter

    Hi - keine Ahnung mit wem ihr gesprochen habt. Wir sind dabei sogar bald eine neue Open-Source Version herauszubringen.

     

    Wir würden uns freuen natürlich auch weiterhin als Unterstützer gewinnen zu können. Ebenso super gerne als Hilfe hier in der Community.

    0
  • Alex Ledis

    Hallo Steffen und andere,

    wir wären auch daran interessiert, im Rahmen der OSS uns einzubringen und evtl. auch Teile zu programmieren.

    Wenn Du magst kannst Du ja mal direkt Kontakt mit mir aufnehmen: alex.ledis@gmx.de

    0

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.